ENTWICKLUNGSSTÖRUNGEN

Entwicklungsstörung bei Kindern sind abzugrenzen von Wachstumsstörungen bei Kindern. Letzteres bezieht sich hauptsächlich auf die körperliche Entwicklung, wohingegen Entwicklungsstörungen vor allem geistige, kognitive, motorische, sensorische, emotionale und soziale Aspekte aufgreifen.

Entwicklungsstörungen bei Kindern äußern sich in gering ausgebildeten Funktionen in einem oder mehreren verschiedenen Bereichen des Lebens. Handelt es sich um geistige Entwicklungsstörungen bei Kindern, ist die Intelligenz oft vermindert.

Das Denken ist verlangsamt und das emotionale Verhalten ist gestört. Zudem äußern sich Entwicklungsstörungen bei Kindern in einem schlechten Sprachverständnis. Auch das Sprachvermögen ist zurückgeblieben. Betroffene Kindern können sich zudem schlecht selbst versorgen.

Treten motorische Entwicklungsstörungen bei Kindern auf, steht ein ungeschicktes Verhalten besonders bei komplexen Bewegungsabläufen im Vordergrund. Malen und Basteln sind beispielsweise problematisch ebenso wie Ballspiele oder das Springen auf einem Bein. Immer sind die betroffenen Kinder in ihrer Entwicklung auffällig hinter Gleichaltrigen zurück.

 

www.silaersantektas.com  Copyright 2016 ®  All rights reserved.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
Bohemian Rhapsody - Queen
00:00 / 00:00